6. September 2018

Tschüss Brautkleid!


Nach meiner Hochzeit habe ich die übrige selbstgebastelte Deko weiterverkauft oder entsorgt und nur kleine Erinnerungen in eine Kiste gepackt. Übrig blieb aber auch das Brautkleid und nahm viel Platz weg. Während mein Mann seinen Anzug einfach wieder platzsparend im Schrank verstauen konnte, hing das Brautkleid in seinem Kleidersack außen am Schrank. Vier Jahre lang fristete es dort eher unbeachtet sein Dasein. Die Frage was man mit dem Brautkleid nach der Hochzeit macht, muss sich jede Braut spätestens nach der Hochzeit stellen und individuell beantworten. Ich habe mich schließlich davon getrennt.

In der ersten Zeit habe ich noch überlegt das Brautkleid aufzubewahren um es eventuell mal bei einem After-Wedding-Shooting zu tragen. Ein Jahr nach der Hochzeit nochmal in das Kleid schlüpfen und tolle Bilder zu machen klingt doch wirklich gut und ist eine schöne Möglichkeit. Nur dass wir diesen Plan - oder eher meinen Plan, mein Mann ist dafür nicht zu begeistern gewesen - nicht umgesetzt haben. Ein Jahr und ein Kind später war mir klar, dass ich dieses "mein Hochzeitskleid" nicht noch einmal anziehen werde.

Aufheben wollte ich es auch nicht. Es nimmt mir dabei einfach zu viel Platz weg und ich kann mir nicht vorstellen, dass es meine Tochter mal anziehen will. Als Erinnerung brauche ich es wirklich nicht, dafür reichen die Bilder. Eine Zeit lang habe ich es also versucht zu verkaufen. Bei uns vor Ort habe ich kein Geschäft gefunden, dass gekaufte Brautkleider annimmt, zumindest nicht zu dem Zeitpunkt an dem ich nachgefragt habe. Bei ebay-kleinanzeigen und in diversen Facebook-Gruppen habe ich es auch probiert, aber erfolglos. 

Bilder: FotoStudioWest
Jetzt vor Kind Nummer 2 wollte ich das Kleidersack-Ungetüm endlich loswerden und habe mich schlussendlich dafür entschieden es zu spenden. Es gibt mehrere Organisationen, die aus gespendeten Brautkleidern Kleider für Sternenkinder nähen. Bevor ihr das Brautkleid auf den Weg schickt, müsst ihr jedoch vorher anfragen ob es im Moment überhaupt Bedarf gibt. Das Kleid muss ja aufgetrennt und wieder neu vernäht werden und niemand hat Lagerplatz für dutzende Brautkleider. Ich habe meines schließlich an Herzenssache geschickt. So kann mein Brautkleid noch einen guten Zweck erfüllen. 

Direkt nach der Hochzeit habe ich mich noch nicht von meinem Brautkleid trennen können, aber jetzt mit ein paar Jahren Abstand hat es mir überhaupt nichts mehr ausgemacht. Was macht ihr mit eurem Brautkleid? Könnt ihr euch vorstellen es wegzugeben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von google.