18. Oktober 2017

Tipps und Ideen für Inhalt und Gestaltung einer Hochzeitszeitung

DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt

Dieses Jahr habe ich eine Hochzeitszeitung selber gestaltet und bei einer weiteren immerhin unterstützend mitgewirkt.  Ich habe also etwas Erfahrung gesammelt und fühle mich in der Lage euch nun einige Tipps zu diesem Thema zu geben. Das betrifft vor allem die Zeitplanung, Gestaltung und den Inhalt. Wenn ich einmal anfange zu schreiben, dann fallen mir immer mehr Dinge ein, die ich euch unbedingt noch mitteilen muss - soll heißen: wundert euch nicht, der Artikel ist seeehr ausführlich. Ganz am Ende findet ihr die zwei Beispiele an denen ich beteiligt war.

Die Hochzeitszeitung - was ist das und wozu?

Es ist absolut keine Schande, wenn ihr mit 'Hochzeitszeitung' nichts anzufangen wisst. Sie ist eine individuell für das Brautpaar gestaltete Zeitung mit Bildern und Texten für den speziellen Anlass der Hochzeit. Die Zeitung wird während der Feier verteilt oder auch verkauft. Sie soll als Unterhaltung für die Gäste und als Erinnerung an den Tag dienen. Manchmal äußert das Brautpaar den Wunsch danach, aber sie lässt sich auch als Überraschungs-Geschenk für das Brautpaar zum Schmökern und Erinnern gestalten.

Mein Tipp für die Zeitplanung
Fangt mindestens 3 Monate vor der Hochzeit mit der Zeitung an, am Besten noch eher. Ihr solltet den Zeitaufwand nicht unterschätzen. Wenn ihr Zuarbeit und Beiträge von anderen braucht, dann gebt immer eine Frist an. Ich habe immer zwei Wochen Zeit gegeben, das ist genug Zeit um etwas zusammenzutragen aber immer noch kurz genug um es nicht komplett zu vergessen. Nach dem Ablauf der ersten Frist habt ihr ca. 1/3 der Antworten. Dann könnt ihr direkt eine Erinnerung verschicken und eine neue Frist nennen. So habe ich (bis auf eine) alle Antworten von 80 Hochzeitsgästen zusammenbekommen.

DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt

Gestaltung und Inhalt

Es gibt viele Anbieter und Druckereien, die bereits vorgefertigte Layouts zum Individualisieren zur Verfügung stellen. Jilster habe ich schonmal ausprobiert. Man kann aber auch ein komplettes DIY-Projekt daraus machen und muss nur den größeren Zeitaufwand berücksichtigen. Der Vorteil ist aber, dass ihr die Druckerei dann selber wählen könnt und nicht an den Anbieter gebunden seid. Dadurch lässt sich oft Geld sparen. Pinterest bietet viel Inspiration wie moderne Layouts aussehen, sodass ihr euch an einer Layoutvorlage orientieren könnt.

Mein Tipp für das Computer-Programm
Wenn ihr ein Office-Paket habt, dann probiert für die Hochzeitszeitung den Microsoft Publisher aus. Er ist eine Mischung aus Office und Power Point und wenn ihr schon mit diesen Programmen gearbeitet habt einfach zu bedienen. Ihr habt den Vorteil einer sehr freien Gestaltung mit Bild und Textfeldern, ganz wie es euch beliebt. Ich habe das Programm genutzt und schätzen gelernt.
Bevor ihr euch den Inhalt im Detail überlegt, ist es hilfreich euch über die Idee bzw. die Vorlage der Hochzeitszeitung Gedanken zu machen. Soll es einer Tageszeitung, der Bild-Zeitung oder einem bestimmten Magazin nachempfunden sein? Gibt es vielleicht eine ganz andere Form, zum Beispiel ein Theaterprogramm, eine Firmenbroschüre oder einen Katalog? Was passt zum Brautpaar? Welche Eigenschaften oder Hobbies können in der Zeitungsform aufgegriffen werden? Wenn ihr euch über die grobe Idee und Richtung im Klaren seid, dann ist es an der Zeit über dazu passende Inhalte zu entscheiden.

Beim Inhalt habt ihr die Möglichkeit das Brautpaar mit einzubeziehen, sodass die beiden Bescheid wissen oder auch die beiden außen vor zu lassen und am Ende mit dem Ergebnis zu überraschen. Meistens werden auch die Gäste mit an Bord geholt und leisten Zuarbeit mit Texten und Bildern. Ich finde es besonders schön, wenn alle Beiträge individuelle Texte sind und keine vorgefertigten Gedichte aus dem Internet oder die nächsten hundert Hochzeitsjubiläen.  Es folgen ein paar Ideen für allgemein passende persönliche Inhalte:
  • Steckbrief von Braut und Bräutigam
  • Texte der Eltern oder Trauzeugen an das Braupaaar
  • Glückwünsche der Gäste
  • die Liebesgeschichte mit Daten des Brautpaares
  • Biografie mit alten Fotos
  • Mit Fotos individualisierte passende Werbung  
  • Selbst erstelltes Rätsel
  • Reisetipps für das Flitterwochenziel
  • Lieblingsrezepte
  • Berichte über den Junggesellenabschied
  • Tipps der Gäste für eine gelingende Ehe
  • Impressum
Und wenn das Brautpaar bescheid weiß:
  • Interview mit den beiden, gemeinsam oder getrennt 
  • selber geschriebene Texte der beiden zum Kennenlernen oder der Verlobung 
  • Danksagung an Eltern, Trauzeugen oder andere Beteiligte

Mein Tipp zum Verteilen der Zeitung
Die Hochzeitszeitung am Tag der Hochzeit zu verkaufen, klingt im ersten Moment nach einer guten Einnahmequelle. Allerdings ist es fraglich ob alle Gäste genügend Kleingeld einstecken haben, denn bei einer Hochzeit ist ja meist für alles gesorgt. Die Lösung ist entweder die Zeitung zu verschenken (quasi als Geschenk für das Brautpaar) oder die Gäste vorher darauf hinzuweisen, dass sie Geld für die Zeitung mitbringen sollen.

DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt
DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt
DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt

Zwei Beispiele

Die folgenden zwei Zeitungen kamen dieses Jahr auf Hochzeiten zum Einsatz und wurden nicht verkauft, sondern waren ein Geschenk. Sie sind komplett unterschiedlich und einzigartig genauso wie die Brautpaare und ihre Hochzeit. Die zweite im Format A5 habe ich federführend entworfen und umgesetzt. Ihr könnt mich dazu also mit Fragen löchern.

Hochzeitszeitung im Magazinformat A4

Die Bilder oberhalb zeigen das Layout des Lovemags im Format A4. Durch das große Format ist alles luftig gestaltet. Das moderne und schlichte Layout ist selbst kreiert. Als Designelement dienen hellgrüne Flächen, die an verschiedenen Stellen zum Einsatz kommen. Das Brautpaar hatte vorab ein Engagement-Shooting und so konnten zum Teil professionelle Fotografenbilder genutzt werden.

Inhalt:
  • Einleitung
  • Steckbrief der Braut und des Bräutigams
  • Ein Text der Brauteltern an ihre Tochter
  • die Liebesgeschichte in grafischer Form
  • Ein Brief der Bräutigameltern an ihren Sohn
  • JGA der Mädels mit Text in Reimform
  • JGA der Jungs
  • Bilderrätsel und Kreuzworträtsel
  • zusätzlich passende mit Bildern individualisierte Werbung 

Hochzeitszeitung in Form eines Theaterprogramms

Diese Zeitung erinnert in Aufmachung und Inhalt an ein Programmheft zu einem Theaterstück. Da sich das Brautpaar beim Studententheater kennengelernt hat und beide dort mit schauspielern, passt das perfekt. Habt also ruhig den Mut euch von verschiedensten Druckwerken inspirieren zu lassen und mal neue Wege zu beschreiten. Das Layout war an die Drucksachen angepasst und grün und flieder waren die Hochzeitsfarben. Das Brautpaar hatte sich eine Hochzeitszeitung gewünscht und wurde dementsprechend mit einbezogen. Da die beiden sehr kreativ sind, durften sie einige Texte selber schreiben.

Inhalt:
  • Einleitung "An das Publikum", ein Text vom Brautpaar in dem sie 5 vorgegebene Wörter verwenden sollten
  • Das Stück, ein Text über den Hochzeitstag
  • Die Besetzung, alle Gäste mit Foto und ihrer 'Rolle', die sie sich selbst zugeschrieben haben
  • 3 Texte zum Beginn der Liebesgeschichte (Text von der Braut, dem Bräutigam und einer Freundin, also 3 Sichtweisen)
  • 2 Texte zur Verlobung, die Sichtweise des Bräutigams und der Braut
  • Biografie/Theatografie von Braut und Bräutigam
  • Interview mit Braut und Bräutigam
  • Pressestimmen, was die Gäste über das Brautpaar bzw. die Hochzeit sagen
  • zusätzlich passende mit Bildern individualisierte Werbung 
Das Thema ist ziemlich umfangreich und es gibt noch so viel mehr dazu zu sagen. Für alle die jetzt sofort noch mehr Input brauchen empfehle ich den Artikel zum Thema auf Fräulein K sagt Ja. Es gibt auch die Möglichkeit dass das Brautpaar nach der Hochzeit eine Zeitung gestaltet oder das die Profis von Closer Moments das für euch übernehmen.

DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt
DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt
DIY einer Hochzeitszeitung von Trauzeugen für die Hochzeit mit Ideen für Gestaltung und Inhalt

Merke dir den Artikel gleich mit dem folgenden Bild auf Pinterest oder sieh dir meine Pinnwand "Hochzeitszeitung" für noch mehr Inspiration an.

https://www.pinterest.de/pin/411023903485133321/

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Hi Stefanie, ich verwende für eine Hochzeitszeitung ebenfalls den Publisher. Wie hast du dort die bunten Farbkleckse einfügen können?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbkleckse sind selbst eingefügte Bilddateien. Wenn es dich interessiert schaue ich nochmal wie ich das ins Layout eingefügt habe. Bei den Seitenzahlen habe ich das mit in die Formatierung dieser gepackt und ich glaube die Überschriften habe ich dann immer kopiert.
      Ich hoffe das hilft dir schonmal weiter. Liebe Grüße

      Löschen
    2. Ja, vielen Dank! Das passt nämlich perfekt zum Layout der Hochzeitseinladungen ��

      Löschen
  2. Hallo, wie bzw mit welchem Programm hast du die 'Liebesgeschichte in grafischer Form gemacht? Sieht toll aus! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich gar nicht selber gemacht, sondern die Trauzeugin. Ich frage mal bei ihr nach und hoffe dir dann eine Antwort geben zu können!

      Löschen
    2. Also das Programm war Illustrator von Adobe, damit kann man Vektorgrafiken selbst zeichnen (gibt bestimmt auch kostenlose Varianten=)

      Löschen