15. August 2017

DIY: Plakat mit Glitzerschrift


Letztes Wochenende fand der Junggesellenabschied einer guten Freundin statt und ich konnte mich dekomäßig mal wieder richtig austoben. Dabei habe ich wieder ganz viel (alles was so ging) selber gebastelt und so kommt demnächst eine kleine Flut an DIY-Anleitungen. Da das Farbthema schwarz-weiß-gold war gibt es viel Goldglitzer, eben so richtig was für Mädchen. Das kann aber auch sehr elegant aussehen, wie zum Beispiel die folgenden Plakate mit Glitzerschrift, die auch bei einer Hochzeitsdekoration richtig was her machen.

Material

Plakat (A4/A3) mit gedruckter Vorlage
Glitzer (hier wurde Gold aus diesem Set* verwendet)
Pinsel
Bastelleim
Haarspray

Schwierigkeitsgrad

für Fortgeschrittene bzw. Geduldige

Zeit

je nach Größe und Anzahl der Schriftzeichen 30 - 60 min

Ihr druckt euch eure Vorlage am Besten in einem dezenten Grauton aus, so fällt es im Gegensatz zu schwarz nicht so sehr auf, wenn eine Stelle etwas weniger Glitzer abbekommt. Ihr könnt auch farbiges und sogar schwarzes Papier nehmen. Bei mir hat es sogar funktioniert, dass die schwarz gedruckte Schrift auf dem schwarzen Papier dezent sichtbar war.


Dann kommt der anstrengendste und filigrane Teil, je nachdem wie eure Schriftart beschaffen ist. Also überlegt euch vorher gut, welche ihr auswählt=) Stück für Stück streicht ihr die Buchstaben in Grau mit Bastelleim ein. Ihr könnt ca. 3-4 Buchstaben hintereinander einpinseln und dann gemeinsam beglitzern. Es bietet sich auch an etwas Bastelleim auf einen Teller zu geben, so könnt ihr besser mit dem Pinsel nachholen. Aber nicht zu viel auf Vorrat rausquetschen, denn der Leim trocknet und je trockener er ist, umso schwieriger lässt sich damit malen.


Nun kommt das Glitzerpulver ins Spiel. Ihr gebt ihn großzügig auf eure Leimbuchstaben bzw. auf den ersten eurer Buchstaben.


Den Glitzer könnt ihr dann durch geschicktes kippen und vorsichtiges klopfen auf dem Papier verteilen. Im Idealfall könnt ihr so den Glitzerhaufen dahin navigieren, wo er gebraucht wird.


Und dann kommt der Moment der Wahrheit. Ihr klopft das überschüssige Glitzerpulver vom Papier ab. Am Besten auf einen Teller, denn von dort könnt ihr ihn erneut verwenden. Der Buchstabe wird in seiner ganzen Pracht sichtbar!


So verfahrt ihr immer weiter, bis ihr die ganze Schrift in Glitzer abgebildet habt. Der letzte Schritt dient dann dem Fixieren des Glitzerpulvers, dass es auch dort bleibt wo es soll. Vorher könnt ihr noch sehr gut Korrekturen vornehmen und zum Beispiel mit einem Holsspieß überschüssigen Glitzer abkratzen. Zum Fixieren sprüht ihr das Plakat mit Haarspray ein. Achtet dabei darauf, das Plakat nicht zu durchnässen, das heißt sprüht in einigem Abstand.


Fertig ist euer individuelles selbstgemachtes Plakat, dass funkelt und glitzert. Beim Transport müsst ihr behutsam vorgehen, denn alles was am Plakat schabt oder reibt kann den Glitzer wieder abkratzen.


* Affiliate Links

Diesen Beitrag teilen

Kommentare:

  1. Hi Steffi, toller Beitag! Habe schon einmal versucht eine Kalligraphie Schrift zu übertragen, habe aber so zittrige Hände, sodass es aussah wie vom Grundschulkind �� Deshalb ist mein Beitrag erstmal nur bei den Entwürfen gespeichert. Schau mal bei mir vorbei www.mrsbridal.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Ich habe gleich mal bei dir gestöbert=) Liebe Grüße, Steffi

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen